Erbrecht und Verlassenschaftsverfahren

Mit einer bewussten und klaren letztwilligen Verfügung kann noch zu Lebzeiten die Verteilung des Vermögens nach dem Tod geregelt werden. Damit kann nicht nur die Durchsetzung des wahren Willens des Verstorbenen sichergestellt werden, sondern auch den Hinterbliebenen oft eine große Last abgenommen werden. Dies etwa dann, wenn schon zu Lebzeiten zukünftige Erbstreitigkeiten zu erwarten sind.

Mangels letztwilliger Verfügung kommt es zur gesetzlichen Erbfolge. Unter Umständen kommt es dann zu langwierigen und kostenintensiven Verfahren nach dem Tod oder gar zu unliebsamen Vermögensverschiebungen.

Mit der österreichischen Erbrechtsreform 2015 sind Neuerungen gekommen, dies unter anderem hinsichtlich der Pflegeleistungen naher Angehöriger für den Verstorbenen. Es wurde das sog. „Pflegevermächtnis“ im Gesetz aufgenommen. Der Lebensgefährte eines Verstorbenen hat unter bestimmten Voraussetzungen ein Erbrecht. In Bezug auf die Pflichtteilsansprüche gibt es ebenfalls wesentliche Änderungen, z.B. bei der An- und Hinzurechnung von Schenkungen die der Verstorbene noch zu Lebzeiten gemacht hat.

Mit Inkraft-Treten der Europäischen Erbrechtsverordnung gibt es wesentliche Neuerungen bei Verlassenschaftsverfahren mit Auslandsbezug. Sei es, dass in der letztwilligen Verfügung (Testament) eine Rechtswahl getroffen werden kann oder dass mit dem neu eingeführten Europäischen Nachlasszeugnis die Erbrechtstiteln in den europäischen Mitgliedstaaten ohne zusätzlichen Verfahrensaufwand gelten.

Auch die Errichtung letztwilliger Verfügungen und Vereinbarungen ist an strenge Formvorschriften gebunden, deren Verletzung die Ungültigkeit nach sich ziehen kann.

 

Unsere Kanzlei bietet Beratung, Rechts- und Prozessvertretung in sämtlichen erbrechtlichen Angelegenheiten an, insbesondere:

Testamente bzw. letztwillige Verfügungen

Erb- und Pflichtteilsübereinkommen und -verzichte

Kauf- und Schenkungsverträge auf den Todesfall

Vertretung der Parteien (Erben, Pflichtteilsberechtigter und sonstiger Anspruchssteller) im Verlassenschaftsverfahren

Durchführung der schriftlichen Abhandlungspflege

Erbrechts- und Pflichtteilsstreitigkeiten

Errichtung und Abwicklung von Liegenschaftsverträgen aus dem Nachlass bzw. für die Erben

Rechtsberatung bei Erbfall mit Auslandsbezug

Pflichtteilsansprüche und Verminderung

Hinzu- und Anrechnung von lebzeitigen Schenkungen

Ansprüche pflegender Angehöriger (Pflegevermächtnis)

Erbrecht des Lebensgefährten